Peru PachaMama (BIO-Projekt-Kaffee)

7,30 27,70 

Direkt gehandelt und aus biologischem Anbau

Region/Anbauhöhe: Miguel Grau, 1700 m
Aufbereitung: Washed
Tassenprofil: Milder Honig und Karamellnoten

Röstung  ●●○○○
Körper 
●●●●○
Frucht  ●●●○○

 

 


DE-ÖKO-006 – Nicht-EU-Landwirtschaft

✓ Lieferzeit: 1-2 Werktage

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 030K Kategorien: , ,

Beschreibung

Peru
SHG EP – PachaMama

Klima: Schattenanbau im nördlichen Teil der tropischen, warmfeuchten Anden.
Erntezeit: Juni, Juli, August

Aufbereitung:

Handgepflückt, nass aufbereitet, sonnengetrocknet.
Sortierung nach Größe, Gewicht und Farbe.
Mit GrainPro hermetisch geschützt, in Jutesäcke eingenäht.

Asociación Miguel Grau:

Miguel Grau ist ein kleines Dorf in der Abgelegenen Region Chanchamayo, an den Hängen der nördlichen Anden. Etwa 50 Kaffeebauern aus Miguel Grau bilden die Kooperative Caci Satinaki. Die Kooperative wurde 2015 gegründet, nachdem die Region mit geringen Ernten und dem Verfall des Kaffeepreises zu kämpfen hatte. Seitdem wird durch regelmäßigen Schulungen und intensiven Qualitätsprüfungen ein Bio-Kaffee mit höchsten Ansprüchen erzeugt. Die Kaffeekirschen werden Handgepflückt, nass aufbereitet und sonnengetrocknet. Durch diese Aufbereitungsmethode behält der Kaffeesamen sein natürliches Aroma am besten. Anschließend wird der Rohkaffee nach Größe, Gewicht und Farbe sortiert.

Das tropische Klima und der nährstoffreiche Boden bietet den Cafetaleros die besten natürlichen Voraussetzungen für den Anbau der Kaffeepflanzen. Durch den Anbau im Hochland wachsen die Kaffeesamen sehr langsam und hart, wodurch sie viele Aromaeinschlüsse entwickeln. Der Schattenanbau ermöglicht einen ausgewogenen Reifezyklus. Die Aufbereitung erfolgt unmittelbar nach der Ernte.

Zusammen mit unserem Importpartner Walter Knauer führen wir den PachaMama-Kaffee nach Deutschland in unsere Rösterei. Durch den direkten Handel ohne Zwischenhändler erhalten die Bauern einen weitaus höheren Preis als den Weltmarktpreis. Die Einnahmen werden bezogen auf die Kaffeemenge und- Qualität jedem Bauer persönlich und ohne Umweg ausgezahlt. Zusätzlich werden im Dorf durch Spenden soziale und ökologische Projekte gefördert.



Hochwertiges Kaffeezubehör

0
Einkaufswagen